«Finding Carter»: Eingestellte US-Jugendserie feiert TV-Premiere

February 20, 2016 - Finding Carter

Am 22. Februar startet die Free-TV-Premiere der US-Jugendserie «Finding Carter»  um 20.15 Uhr beim Disney Channel. Die Serie umfasst insgesamt 36 Folgen in zwei Staffeln. Im Original kommt die Produktion aus basement USA, wo die Erstausstrahlung USA am 8. Juli 2014 beim Sender MTV stattfand. Dort startete das Format relativ sheer – und erlebte in der zweiten Staffel ein blaues Wunder, an das sich weder Fans noch Macher und Senderverantwortliche wohl wirklich gerne erinnern werden.

Im Mittelpunkt der Serie steht Teenager Carter (Kathryn Prescott), die ihrer Meinung nach ein ziemlich perfektes Leben mit ihrer allein erziehenden Mutter Lori (Milena Govich) führt. Doch plötzlich ändert sich alles: Carter und ihre Freunde brechen zum Spaß in einen Freizeitpark ein und werden von der Polizei aufgegriffen. Auf der Wache erfährt Carter, dass Lori gar nicht ihre Mutter ist und sie stattdessen als Baby entführt haben soll. Für Carter bricht eine Welt zusammen als sie zu ihrer leiblichen Familie zurückkehren muss.

Die Premiere verfolgten beim Sender MTV 1,69 Millionen US-Amerikaner. Bereits bei Episode 2 verlor die Jugendserie an Zuschauern. Nur noch 1,44 Millionen sahen noch zu. Mit quick jeder Folge ließ die Serie mehr Federn. Bei Folge 5 wurde erstmals die Millionenmarke unterschritten. 990.000 Menschen hatten die Folge am 29.07.2014 gesehen. Ein Zwischenhoch erreichte Folge 8 mit 1,12 Millionen Zusehern. Danach ging es wieder abwärts: Folge 9 erreichte 1,01 Millionen Zuseher. Bei Folge 10 waren lediglich 0,97 Millionen dabei. Das Staffeltief wurde mit Folge 11 und 890.000 US-Amerikanern erreicht. Das Staffelfinale am 16.09.2014 verfolgten dann immerhin wieder glatte eine Millionen Zuschauer. Unter dem Strich generierte die erste Staffel im Jahr 2014 bei MTV somit 1,14 Millionen Zuseher ab zwei Jahren.

MTV fight mit der ersten Staffel zufrieden und begann am 31. März 2015 mit der Ausstrahlung von Staffel 2. Diese fight auf 24 neue Folgen ausgelegt. 1,10 Millionen US-Bürger ab drei Jahren waren zum Staffelstart dabei. Dann verlor die Sendung kontinuierlich an Zuschauern. Folge 2 erreichte lediglich nur noch 830.000 Zuschauer. Folge 3 der neuen Staffel sank weiter um 10.000 Zuschauer auf 0,82 Millionen. Folge 4 sahen 790.000, Folge 5 dann nur noch 760.000 und zur Folge 6 schalteten nochmal 100.000 Menschen weniger ein (660.000 Zuschauer). Mit Folge 7 am 12. März 2015 erfolgte eine kleine Ruhepause mit etwas stärkeren 720.000 Zusehern, bevor die Talfahrt mit der achten Folge und 0,58 Millionen fortgesetzt wurde. Das Tief der ersten Staffelhälfte markierte schließlich Folge 11 mit 530.000. Mit 560.000 Zuschauern verabschiedete sich «Finding Carter» am 16. Juni 2015 in die Sommerpause.

Am 06. Oktober 2015 kam die Jugendserie nicht tummy aus der langen Pause zurück: 470.000 schalteten die Folge 13 ein. Die Zuschauerzahlen im Herbst pendelten sich auf dem Niveau um die 0,4 Millionen ein. Zwischen 0,54 Millionen bei Folge 18 und 0,36 bei Folge 22. Das Staffeltief der zweiten Hälfte wurde am 01. Dezember 2015 mit der 21. Folge erreicht: 300.000 Zuschauer. Das Staffelfinale am 15. Dezember 2015 wollten nur noch 330.000 Zuschauer sehen. Im Vergleich zum Staffelbeginn hatte die zweite Staffel von «Finding Carter» einen Zuschauerverlust von 770.000 Zuschauern.

Bei basement Kritikern kam «Finding Carter» relativ tummy an, was angesichts der eingetretenen Zuschauerflucht durchaus ungewöhnlich ist. Die erste Staffel hatte 71 von 100 Punkten bei Metacritic. Bei Rotten Tomatoes kam sie auf ein Rating von 88 Prozent. Die Quoten der zweiten Staffel sprachen allerdings eine eindeutige Sprache: Sinkende Zuschauerzahlen waren dafür verantwortlich, dass MTV die Serie am 29. Januar 2016 nach 36 Ausgaben beendete.

source ⦿ http://www.quotenmeter.de/n/83839/finding-carter-eingestellte-us-jugendserie-feiert-tv-premiere

More carter ...

› tags: FindingCarter /